Startseite


Das Wichtigste zuerst ...


Strassensanierung 2020

Gemeinde Hanstedt im Juli 2020

Aufgrund der coronabedingten Steuerausfälle hatte die CDU Hanstedt beantragt, die 4 geplanten Strassensanierungen in 2020 (Lindenallee, Forstweg, Auf dem Sand und Buursod) in die Folgejahre zu verschieben. Für diesen Antrag gab es im Bauausschuss keine Mehrheit. Da für die Folgejahre nicht absehbar ist, was die Gemeinde Hanstedt überhaupt noch finanzieren kann, war eine Mehrheit im Bauausschuss dafür, die 4 Strassen noch - wie geplant - in diesem Jahr zu sanieren. Grüne und sehr eindringlich auch Gemeindedirektor und Kämmerer warben für eine Teilverschiebung der Massnahmen ( 2 Strassen in 2020 ausbauen, 2 in die Zukunft verschieben).

 

Abschliessend wurde das Thema in der Gemeinderatssitzung am 7.07.2020 entschieden.
Eine Mehrheit des Rates konnte sich einem von Bürgermeister Gerhard Schierhorn formulierten Kompromissvorschlag anschliessen. Der sieht wie folgt aus:

 

1. Es bleibt bei dem grundsätzlichen Beschluss aus 2019 alle 4 Strassen zu sanieren.

2. Die Lindenallee (Hanstedt) und der Forstweg (Ollsen) werden sofort ausgeschrieben.

3. Die Strassen Auf dem Sand (Quarrendorf) und Buursod (Nindorf) werden nach Massgabe der haushaltsrechtlichen Möglichkeiten ausgeschrieben.

 

Punkt 3 bedeutet, dass die Gemeinde Hanstedt diese beiden Strassen erst ausschreibt (und damit Finanzmittel zwingend bindet) wenn die Finanzierung durch den Haushalt der Gemeinde gesichert ist.

 

Viele Ratsvertreter machten deutlich, dass Ihnen dieser Kompromiss sehr schwer gefallen ist. Letztlich kann aber niemand vor den coronabedingten Steuerausfällen die Augen verschliessen.

 

Die UNS wird darauf achten, dass die Haushaltssituation 2020 regelmäßig gecheckt wird, um die Ausschreibung auch dieser beiden Strassen so schnell wie möglich zu realisieren.

 

Mehr zu diesem Thema?

Gern bei unseren UNS-Ratsvertretern oder direkt per Telefon beim Bürgermeister Gerhard Schierhorn unter 0170 7640000.



Team UNS bei der letzten Kommunalwahl